101 Tipps: die ultimative Anti-Stress-Liste

Es gibt durchaus Lehrer, die es ihren Schülern leichter machen wollen. Brett Phillips ist Psychologie-Dozent an der Oxnard High School in Kalifornien und weiß, dass seine Schützlinge oft gestresst sind von Schule, Sport, Jobs und dem Leben allgemein. Deshalb teilt er zu Beginn jedes Schuljahres seine “101 ways to cope with stress“-Liste aus. Eine Schülerin postete diese auf Twitter – und sie verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Hier sind die 101 Tipps auch für euch.

  1. Stehe fünfzehn Minuten früher auf
  2. Bereite dich schon abends auf den nächsten Tag vor
  3. Vermeide zu enge Klamotten
  4. Verzichte auf chemische Hilfsmittel
  5. Vereinbare Termine im Voraus
  6. Verlass dich nicht auf dein Gedächtnis – mache Notizen
  7. Lass’ Wartungsarbeiten machen
  8. Besorge dir Ersatzschlüssel
  9. Sage öfter „Nein”
  10. Setze Prioritäten im Leben
  11. Meide negative Menschen
  12. Nutze deine Zeit weise
  13. Vereinfache deine Mahlzeiten
  14. Mache immer Kopien von wichtigen Dokumenten
  15. Kenne deine Bedürfnisse
  16. Repariere alles, das nicht richtig funktioniert
  17. Frage um Hilfe bei Aufgaben, die du nicht gern machst
  18. Teile große Aufgaben in mehrere kleine ein
  19. Betrachte Probleme als Herausforderung
  20. Gehe unterschiedlich mit Herausforderungen um
  21. Entrümple dein Leben
  22. Lächle
  23. Sei auf Regen vorbereitet
  24. Kitzele ein Baby
  25. Streichle einen lieben Hund/eine liebe Katze
  26. Kenne nicht alle Antworten
  27. Halte Ausschau nach dem Silberstreifen am Horizont
  28. Sage jemandem etwas Nettes
  29. Zeige einem Kind, wie man einen Drachen steigen lässt
  30. Laufe durch den Regen
  31. Plane jeden Tag Pausenzeiten
  32. Nimm ein Schaumbad
  33. Sei dir der Konsequenzen deiner Entscheidungen bewusst
  34. Glaube an dich selbst
  35. Hör auf, schlecht über dich selbst zu sprechen
  36. Stelle dir vor, wie du gewinnst
  37. Entwickle einen Sinn für Humor
  38. Höre auf zu denken, dass morgen ein besserer Tag wird
  39. Habe eigene Ziele
  40. Tanze wild herum
  41. Sag’ „Hallo” zu einem Fremden
  42. Bitte einen Freund um eine Umarmung
  43. Schaue dir die Sterne an
  44. Übe langsames Atmen
  45. Lerne, eine Melodie zu pfeifen
  46. Lese ein Gedicht
  47. Höre dir eine Symphonie an
  48. Schaue dir ein Ballett an
  49. Verkrieche dich im Bett und lese eine Geschichte
  50. Mache etwas komplett Neues
  51. Höre mit einer schlechten Angewohnheit auf
  52. Kauf dir selbst eine Blume
  53. Nimm dir Zeit, an den Blumen zu riechen
  54. Suche Unterstützung bei anderen
  55. Bitte jemanden, dein „Partner zum Dampfablassen” zu werden
  56. Mach’ es heute
  57. Arbeite daran, fröhlich und optimistisch zu sein
  58. Stelle Sicherheit vorn an
  59. Tue alles in Maßen
  60. Achte auf dein Äußeres
  61. Strebe hervorragende Leistungen und nicht Perfektion an
  62. Überschreite deine Grenzen jeden Tag ein bisschen
  63. Schaue dir ein Kunstwerk an
  64. Summe eine Werbemelodie
  65. Halte dein Gewicht
  66. Pflanze einen Baum
  67. Füttere Vögel
  68. Bewahre auch unter Druck Anstand
  69. Stehe auf und dehne dich
  70. Habe immer einen Plan B
  71. Lerne eine neue Kritzelei zu malen
  72. Merke dir einen Witz
  73. Trage die Verantwortung für deine Gefühle
  74. Lerne, für dich selbst zu sorgen
  75. Werde ein besserer Zuhörer
  76. Kenne deine Grenzen und mache sie auch anderen klar
  77. Wünsche jemandem einen guten Tag – in Pig Latin (Geheimsprache von Kindern
  78. Lass ein Papierflugzeug fliegen
  79. Trainiere täglich
  80. Lerne den Text von einem neuen Lied auswendig
  81. Gehe pünktlich zur Arbeit
  82. Räume einen Schrank auf
  83. Spiele ein Klatschspiel mit einem Kleinkind
  84. Gehe auf ein Picknick
  85. Nimm einen anderen Weg zur Arbeit
  86. Verlasse die Arbeit früher (mit Erlaubnis
  87. Hänge einen Lufterfrischer in dein Auto
  88. Schaue dir einen Film an und iss dabei Popcorn
  89. Schreibe einem Freund, der weit entfernt ist
  90. Gehe zu einem Ballspiel und schrei
  91. Koche dir etwas und iss bei Kerzenschein
  92. Erkenne die Wichtigkeit von bedingungsloser Liebe
  93. Erinnere dich daran, dass Stress Einstellungssache ist
  94. Schreibe Tagebuch
  95. Übe ein Monster-Lachen
  96. Mache dir bewusst, dass du immer die Wahl hast
  97. Habe ein Netzwerk, das dich unterstützt – Menschen, Dinge, Orte
  98. Höre damit auf, andere Leute „reparieren” zu wollen
  99. Sorge für ausreichend Schlaf
  100. Rede weniger und höre mehr zu
  101. Lobe andere Menschen